Für jede Figur der passende Bikini

Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm natürlich auch die Strand- und Freibad-Saison. Der Strandurlaub oder der Ausflug ins Freibad könnte ja auch so schön sein, wenn man bloß die passende Bademode sein Eigen nennen könnte. Vor allem die Damen haben oft so ihre Probleme, die passende Strandbekleidung zu finden, in der sie sich wohl fühlen und die zugleich ihrer Figur schmeichelt. Dabei bietet die aktuelle Bademode eigentlich für jeden Figurtyp schöne Modelle, die die eine oder andere “Problemzone” geschickt kaschieren. Welcher Bikini zu welcher Figur passt, wird hier verraten.

Jede Frau ist anders und hat einen ganz individuellen Körperbau. So fallen bei manchen Damen zum Beispiel die Rundungen an Hüfte und Oberschenkeln etwas üppiger aus. Sie sollten vor allem zu Bikinis mit normal breiten Bündchen greifen. Schmal geschnittene Tangas, Bündchen oder Hotpants betonen Hüfte und Oberschenkel zusätzlich und lassen sie breiter erscheinen. Um die Aufmerksamkeit des Betrachters nicht zu sehr in den Hüftbereich zu lenken, sollten Frauen mit besonders üppigen Rundungen in dieser Körperregion Bikinihosen in schlichten beziehungsweise dunklen Farben wählen. Besonders günstig sind Bikinihosen mit dunklen Farbeinsätzen an den Seiten – sie lassen Hüfte und Oberschenkel schmaler und schlanker erscheinen. Das Bikinioberteil darf hingegen auch bunt und auffällig geschnitten und in knalligen Farbtönen gehalten sein, um den Blick nach oben zu lenken.

Beachwear mit Bauch-Weg-Effekt

Für ein kleines Bäuchlein braucht sich niemand zu schämen, allerdings möchten wohl die wenigsten von uns ihren Bauch mit ungünstiger Badekleidung noch zusätzlich betonen. Besonders wichtig ist hier, dass die Hose des Bikinis nicht zu eng oder zu klein ausfällt, damit er im Bauchbereich nicht einschneidet und das Bäuchlein unvorteilhaft betont. Wer am Bauch das eine oder andere Kilo zu viel hat, sollte einem Bikinimodell den Vorzug geben, das das Bäuchlein dezent verdeckt. Hier sind vor allem die so genannten Tankinis günstig, da sie kleine Wölbungen in der Körpermitte elegant verdecken.

Oberweite perfekt in Szene setzen

Zu klein, zu groß, zu unförmig – selten ist die Damenwelt mit ihrem Busen uneingeschränkt zufrieden. Mit der richtigen Bikini-Wahl können Sie Ihr Dekolletee am Strand und Badesee jedoch gekonnt in Szene setzen.

  • Bei kleinem Busen helfen Bikinis mit Push-Up-Einlagen, die eigenen Oberweite optisch ein wenig größer erscheinen zu lassen. Die so genannten Triangel-Oberteile vergrößern besonders effektiv und sorgen für den richtigen Sitz.
  • Bei besonders üppig ausfallendem Dekolletee kommt es beim Bikini-Oberteil vor allem auf den richtigen Halt an. Bügel-Bikinis mit breiten Trägern sorgen bei großem Busen besonders effektiv für optimalen Sitz und stützen den Oberkörper.
Tags: , ,